Der zweite Tag auf dem Campingplatz Saltkjelsnes begann sonnig und wir nutzen dies zum Wäschewaschen. Nachdem alles zum Trocknen über den Leinen aufgehangen war fuhren wir ohne Koffer eine Tagesrunde von ca. 240 km.

Zuerst ging es in einem Seitental des Trollveggen und wir bestaunten mal wieder die Natur die hier schroffe Felslandschaften geschaffen hatte.

Seitental Trollveggen

Seitental Trollveggen

 

 

 

 

Danach ging es Richtung Trollstiegen, denn wir diesmal hoch fahren wollten. Vorher haben wir auf einen Trollparkplatz angehalten und unsere Action Cams in Position gebracht.

Trolleis

Trolle

Trolle

 

 

 

 

Wir fuhren zeitlich versetzt, so dass jeder individuelle Aufnahmen machen konnte. Die ersten Meter kam ich gut durch und konnte die ersten Serpentinen alleine durchfahren. Leider hing ich dann hinter einem Wohnmobil und einigen Autos fest und es ging im Schritttempo voran. Die Videos werden dann mit der entsprechenden Zensur nach dem Urlaub online gestellt.

Oben haben wir dann angehalten und die Aussichtsplattformen erobert. Es sollten ein paar schöne Bilder dabei sein.

Aussichtsplattform

Trollstigen

 

 

 

 

Für meine Motorradjacke habe ich mir dann noch den entsprechenden Patch gekauft, den ich demnächst dann anbringen werde.

Patch Trollstigen

 

 

 

 

Weiter ging es dann über alle möglichen Arten von Straßen zurück Richtung Campingplatz, meistens immer am Fjord lang. Einmal wollten wir wieder über ein Fjell (Hochebene), aber nachdem nur noch Schotter und Kies unter den Räder war, drehten wir um und setzten uns kein unnötiges Risiko aus.

Zwischendurch haben wir dann bei einer Art Rast&Tank angehalten und haben heute mal auswärts gegessen. Leider hatten die keinen Elchburger, so wurde es nur ein normaler.

Nun genießen wir die untergehende Sonne und sind schon in Gedanken bei der Fahrt Richtung Atlantikstraße.