Jonny nutze die Fahrt von der Tankstelle zu seinem Haus um mir ein paar Sehenswürdigkeiten zu zeigen. Erste Halt war die ältestes Straße Englands, ca. 7.000 Jahre alt und unspektakulär wie ein Feldweg.

Quelle: Wikipedia

Weiter ging es nach Avebury und den gleichnamigen Steinkreis. Leider stehen von den ursprünglichen 154 Megalithen nur noch 36 Stück und die Hauptstraße führt durch die drei Steinkreise (einen großen Äußeren und zwei Innere). Zu den Steinkreisen gehört auch noch eine Allee mit weiteren, nur noch teilweise vorhandenen, 600 Steinen. Der Ort wurde vor ca. 2.500 Jahren errichtet und ist zu Stonehenge und dem Glastonbury Tor ausgerichtet. Immer wieder faszinierend welche astrologischen und mathematischen Fähigkeiten bereits vor 2.500 Jahren vorhanden waren. Mehr dazu auf Wikipedia.

Quelle. Wikipedia

Weiter ging es an dem Silbury Hill vorbei, ein künstlicher Hügel mit 37m Höhe und 167m Durchmesser der vor ca. 4.600 Jahren errichtet worden ist. Der erste Gedanke ist, das ist ein Grabhügel, wie man es von Irland her kennt. Aber der Hügel ist kein Grab. Berechnungen zufolge hätten 700 Männer zehn Jahre ununterbrochen arbeiten müssen, um dieses Monument zu schaffen. Das ist eine unglaubliche Leistung in einer Zeit, in der die Menschen eigentlich genug damit zu tun hatten, sich und ihre Familie zu ernähren. Und Niemand weiß, warum sie es taten.

Dann erreichten wir Jonnys Haus und wir stellten unsere Motorräder in der Garage unter. Die Begrüßung bei Jonnys Familie fiel sehr herzlich aus und ich überreichte meine kleinen Mitbringsel aus dem Dreiländereck: Holländische Lakritz für seine Söhne, Belgische Pralinien für seine Frau und unseren Selfkant Zipfeltrunk für Jonny. Alle waren begeistert und dann wurde bereits das Shepherd’s Pie aufgetischt. Ein irisches Hackfleisch Gericht, wobei die Engländer sagen sie hätten es erfunden und die Iren geklaut. Zum Abschluss des Abend ging es dann noch in den lokalen Pub und ich konnte Jonny endlich Fragen wie der britsiche Motorrad-Gruß aussieht.
Wie bereits vermutet, macht das Heben der linken Hand keinen Sinn. Rechte Hand heben ist nicht möglich (Gasgriff). Fuß raus machen einige, ist aber unüblich. Die Briten grüßen durch ein Nicken des Kopfes (Helmes) auf die rechte Schulter. Das sieht wie Headbangen aus, echt lustig. Und wenn einer sich mit der linken Hand auf dem helm klopft, bedeutet das „Achtung, Polizei!“.